• img
  • img
  • img

+++Rathaus am 02.10.2017 geschlossen !+++

img

Bürgerservice

Anträge und Formulare
online abwickeln.

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Gewerbepark Kollbachtal firmiert künftig als Industriebegebiet

Marktrat stellt damit Weichen für Schichtbetrieb – Nachverdichtung im Gebiet „Sägmühl“

Ergänzung zum Aufstellungsbeschluss vom April hat der Marktrat einstimmig beschlossen, dass der Bebauungsplan „Gewerbepark Kollbachtal“ in interkommunaler Zusammenarbeit der Gemeinden Arnstorf und Roßbach aufgestellt und betrieben wird. Die Ausweisung des Bebauungsplanes erfolgt nun als Industriegebiet. „Dadurch wird sichergestellt, dass, wenn notwendig auch Schichtbetrieb möglich ist“ erläuterte Bürgermeister Alfons Sittinger dazu. Obwohl der neue Landesentwicklungsplan entgegen früherer Prognosen frühestens Mitte November vom Landtag beschlossen werden soll, werde man die Planungen für den neuen Gewerbepark ohne Ortsanbindung vorantreiben, da bereits eine Anzahl von Interessenten vorhanden sei, erläuterte Bauamtsleiter Karl Heinz Duschl. Bürgermeister Sittinger informierte, dass parallel dazu alle Gebiete mit öffentlich-rechtlichem Grund rund um den Ort nach den bisherigen Bestimmungen daraufhin geprüft würden, warum sie nicht für Standorte zur Neuansiedlung geeignet seien. „Ich bin überzeugt, dass trotz der augenbli8cklichen Schwierigkeiten das Projekt positiv verläuft“, zeigte sich der Rathauschef zuversichtlich. Eine Nachverdichtung wird es im Gewerbegebiet „Sägmühl“ geben. Auf Grund der konkreten Absicht eines Bauwerbers, die Arnstorfer Niederlassung seines Bauunternehmens auf einem Grundstück zwischen dem Edeka-Markt und dem Malerbetrieb Schwarz neu Aufzubauen, beschloss der Marktrat die Änderung des entsprechenden Bebauungsplanes. Auf die Nachfrage von Marktrat Peter Schaitl, warum die Fußgängerampel bei der Sparkasse noch nicht repariert wurde, informierte der Bürgermeister, dass auch das Fundament beschädigt wurde und das staatliche Bauamt noch keine Firma gefunden habe, die diese Arbeiten kurzfristig erledigt.