• img
  • img
  • img

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Mit bis zu 100 MBit/s auf der Datenautobahn

Netzausbau ins im vollem Gang - Mehr als 1000 Haushalte profitieren

Bürgermeister Alfons Sittinger gibt das Startsignal für das schnelle Internet. (Foto: Gabor)

Die Telekom baute ihr Netz im Vorwahlbereich 08723 aus und erhöht zugleich das Tempo. Dadurch werden jetzt 1000 Haushalte in Arnstorf (Aufhausener Strasse, Pfarrkirchener Strasse, Oberer Markt, Oberes Schloss) vectoring-fähig.

 „Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn“, sagt Bürgermeister Alfons Sittinger. „Unser Markt wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit.“  Das Warten habe sich gelohnt. "Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, ergänztErhard Finger, Regiomanager der Telekom Deutschland. „Eine moderne digitale Infrastruktur ist ein Standortvorteil – für den gesamten Markt, aber auch für jede einzelne Immobilie.“  Die Telekom investieren bis zu vier Milliarden jährlich in den Netzausbau in Deutschland, um möglichst vielen Menschen einen schnellen Internetanschluss zur Verfügung zu stellen, so Reinhold Gegenfurtner, Projektleiter Technik.

Vectoring: Datenturbo fürs Kupferkabel

Die höheren Geschwindigkeiten im VDSL-Netz werden durch den Einsatz der Vectoring-Technik möglich. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Das Kupfer führt vom Multifunktionsgehäuse, dem großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden. Vectoring ist wie ein doppelter Espresso fürs Kupferkabel: Beim Herunterladen erhöht sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit von 10 auf bis zu 40 MBit/s. Bürgermeister Alfons Sittinger betont, dass auch für die weiteren Ortsteile die Erschließung fortgesetzt wird. Derzeit laufe das Ausschreibungsverfahren für die Gebiete, die in den letzten Jahren mit Kanal und Leerrohren versorgt wurden. "Wenn alles gut geht, können wir die Auftragsvergabe noch in diesem Jahr durchführen", so Alfons Sittinger.

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren.

(Quelle: Landauer Zeitung vom 2.10.2017)