• img
  • img
  • img

+++Änderung der Öffnungszeiten des Bürgerbüros ab 08.01.2018!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Öffnungszeiten

Bürgerbüro

Mo. 08.00 - 11.45 Uhr
      13.30 - 16.30 Uhr
Di.  08.00 - 11.45 Uhr
Mi.  geschlossen
Do. 08.00 - 11.45
      13.30 - 16.30 Uhr
Fr.  08.00 - 11.45 Uhr

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Jingle Bells und Hirtenlieder

Musikschüler zeigten beim Weihnachtskonzert ihr Können

Beim Weihnachtskonzert des Musikinstitutes erfreuten die jungen Musiktalente mit ihrem Können Bürgermeister Alfons Sittinger (hinten rechts) ebenso wie das Publikum im übervollen Kutschenreuter-Saal des Kulturzentrums und ihre Lehrer Roland Hofbauer, Christa Kaniber, Leiterin Stanislava Klinzing und Kaspar Hupfer (von links, teilw. Verdeckt) (Foto: Machtl)

Die Mädchen und Buben der musikalischen Früherziehung begeisterten ihre Zuschauer mit der Geschichten von den zehn kleinen Weihnachtsmännern. (Foto: Machtl)

Das ganze Jahr lernen die Schüler des Musikinstituts Noten und Spiel auf ihrem Instrument, zweimal dürfen sie ihr Können öffentlich vorstellen: beim Konzert im Sommer und jetzt beim Weihnachtskonzert. Im überfüllten Kutschenreuter-Saal des Kulturzentrums fieberten die jungen Musiktalente ebenso dem Beginn entgegen wie Eltern, Großeltern und Geschwister. Ihnen galt das Grüß Gott von Bürgermeister Alfons Sittinger ebenso wie Leiterin Stanislava Klinzing und den Dozenten Christa Kaniber, Kaspar Hupfer, Andrea Hippauf und Roland Hofbauer vom Musikinstitut. Neben der Betreuung seiner Trompetenschüler übernahm Hofbauer auch die Moderation des bunten Programmes. Zum Auftakt erzählten die Mädchen und Buben der musikalischen Früherziehung die Geschichte von den zehn kleinen Weihnachtsmännern und wurden dafür mit reichlich Beifall bedacht. Wie alle weiteren Akteure strahlten auch die Kleinen über einen lila Schoko-Nikolaus als süße Belohnung. Den Reigen der Solobeiträge eröffnete Melina Bauer mit einem Vortrag auf der Blockflöte. Ein klein wenig nervös die einen, äußerlich cool die anderen, ob mit Frack und Fliege, ob im Tüllkleidchen oder in Pulli und Jeans – alle 27 Instrumentalisten des Musikinstitut Arnstorf sowie Johanna Hutterer und Simon Csokan von der Musikschule Landau meisterten ihren Auftritt bravourös. Am Klavier zeigten Leo Kiniuk, Luca Sattelberger, Elias Sattelberger, Laura Dorfmeister, Emma Führmann, Leonie Mosova, Orelie Rebl, Santino Weiß, Anastasie Stürtz, Lisa Weber, Josef Kaiser, Jule Rimböck, Victoria Kidirova, Johanna Hutterer, Simon Csokan und Anja Zogler ihr Können. Anja Zogler, Orelie Rebl und Leonie Mosova bewiesen dazu ihr Können mit der Violine. Ebenfalls mit der Violine brillierten Nico Zogler, Alexander Stürtz und Amelie Hiergeist. Dass ihr Lieblingsinstrument die Gitarre ist, bewiesen Manuel Hecker, Lukas Reichl und Vanessa Karg, die zudem eindrucksvoll ihr Können auf der Trompete bewies. Auch Ludwig Stadler, Sebastian Karg, Jonas Hofbauer, und Philip Enzensberger erfreuten die aufmerksamen Zuhörer mit Trompetenklängen. Ebenso bunt wie die Palette der Instrumente zeigte sich das Programm. Weihnachtssongs wie Jingle Bells oder die Geschichte von dem rotnasigen Rentier, traditionelle Volks- und Wiegenmelodien, Kirchenlieder und klassische Kompositionen stimmten bestens auf das Weihnachtsfest ein, das Jonas Hofbauer und Philipp Enzensberger auf ihren Trompeten mit „Gloria in excelsis Deo“ zum Abschluss ankündigten. Die fortgeschrittenen Solisten wie Anja Zogler spielen bereits im Orchester Arnstorf Classics mit und werden beim Neujahrskonzert am 7. Januar wieder zu hören sein. (Quelle: RA 16.12.2017)