• img
  • img
  • img

+++Änderung der Öffnungszeiten des Bürgerbüros ab 08.01.2018!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Öffnungszeiten

Bürgerbüro

Mo. 08.00 - 11.45 Uhr
      13.30 - 16.30 Uhr
Di.  08.00 - 11.45 Uhr
Mi.  geschlossen
Do. 08.00 - 11.45
      13.30 - 16.30 Uhr
Fr.  08.00 - 11.45 Uhr

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Aktuelles aus dem Standesamt: Statistik 2017

Heiratsfieber in Arnstorf

Geburten

Im vergangenen Jahr wurden im Standesamt Arnstorf insgesamt 207 Geburten beurkundet. Mit 103 Jungs und 104 Mädchen gibt es bei den Geschlechtern nahezu einen Ausgleich. Besonders interessant ist, dass bei den im Arnstorfer Geburtshaus geborenen Kindern nur vier Mütter im Standesamtsbezirk Arnstorf ihren Wohnsitz haben, alle anderen Mütter wohnen außerhalb des Standesamtsbezirks, oft sogar in weiter Entfernung wie z.B. in Oberbayern, Österreich und sogar in Saudi Arabien oder Indonesien.

Auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen bei den Mädchen liegt Johanna (5x), gefolgt von Anna (4x) auf dem zweiten Platz und Amelie, Emma, Magdalena, Melina und Mia (je 3x) auf dem dritten Platz. Bei den Jungs liegen an der Spitzenposition Anton, Jakob, Paul und Raphael (je 4x) sowie dicht danach Luis, Maximilian und Michael (je 3x). Der Trend geht zum einen zurück zu den altbayrischen Namen aber auch zu völlig neuen Kreationen wie Avesta, Aoibheann, Boreas, Jupiter, Lennox oder Kaleo.

(Die vollständige Vornamensstatistik 2017 liegt der PM als Anlage bei)

Eheschließungen

Bei den Eheschließungen gibt es einen neuen Spitzenrekord: 43 Brautpaare schlossen im Arnstorfer Standesamt im Jahr 2017 den Bund der Ehe. Zum Vergleich: Der Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt bei 29 Eheschließungen.

Bei zwei Trauungen heirateten nicht Mann und Frau – sondern gleichgeschlechtliche Ehegatten. Seit dem 1.10.2017 ist dies nun endlich auch in Deutschland möglich.

Sterbefälle

2017 wurden im Standesamt Arnstorf 72 Sterbefälle beurkundet. Davon waren 49 Prozent Männer und 51 Prozent Frauen. 83 Prozent der verstorbenen Personen hatten ihren Wohnsitz innerhalbe des Standesamtsbezirks, 17 Prozent außerhalb. Die Zahl der im Standesamt Arnstorf beurkundeten Sterbefälle ist seit Jahren relativ konstant: 75 in 2016, 77 in 2015, 78 in 2014, 74 in 2013.

Kirchenaustritte

Insgesamt 41 Personen sind im Jahr 2017 vor dem Arnstorfer Standesamt aus der Kirche ausgetreten, so viele wie noch nie.