• img
  • img
  • img

+++Sonderimpfaktion am 1.2.2022 im Schulzentrum!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Fast 194 000 Euro für den Beckenkopf

Eine Reihe von Informationen hatte Erster Bürgermeister Christoph Brunner im Rahmen der letzten Marktgemeinderatssitzung, die er weiter gab. So wurde in der letzten nichtöffentliche Sitzung für das Freibad Arnstorf die Beckenkopfsanierung vergeben. Den Auftrag erhielt die Firma Fliesen und Natursteine Süß in Alkofen zum Preis von 193.879,80 Euro brutto. Der Vergabebeschluss an die Firma Otteneder vom 14. Dezember wurde damit hinfällig. Die Firma ETW aus Prunn übernahm den Straßenbau des Pfarrer-Brücklmeier-Weges zum Preis von 33.725,68 Euro brutto im Rahmen einer Auftragserweiterung. Die Fertigstellung der Maßnahme war bereits im Mai 2021, die Genehmigung durch den Marktgemeinderat erfolgte nachträglich.

Leider werden die Arnstorfer im kommenden Jahr auf ein Gastspiel des Kulturmobils verzichten müssen. Der Bezirk Niederbayern erteilte der Bewerbung eine Absage, da aus dem Landkreis Rottal-Inn verhältnismäßig viele Bewerbungen eingingen. Aufgrund der zu beachtenden regionalen Verteilung musste der Bezirk den Kommunen, die bereits 2021 ein Gastspiel hatten, eine Absage erteilen, um andere Kommunen berücksichtigen zu können. Die Bewerbung für 2023 wird wieder erfolgen.

Der Rückblick auf den Live-Chat zur Bürgerversammlung fiel seitens des Bürgermeisters positiv aus, der Live-Chat war gut angenommen, fast alle Teilnehmer waren mit Namen angemeldet. Die Themen der Bürger waren vielfältig, wobei sehr diszipliniert diskutiert wurde über den Sachstand bei der Grundschul-Turnhalle, Umgehungsstraße, Zeitplan der Umsetzung Arnstorfer Au, Straßenbau/Umgehung Kollbachtal, Weilnbachtal soll erhalten bleiben, Kollbachbrückenerneuerung, Flächennutzungsplan Neuaufstellung, Dorferneuerung Jägerndorf, Funkmastturm in Kemathen, neue Mitarbeiter in der Verwaltung, Radweg Arnstorf-Pfarrkirchen, geplanter Kinderspielplatz im neuen Baugebiet und anderes mehr.

Der Bürgermeister gab eine Einladung der Stadt Eybens zur Fortführung der bestehenden Partnerschaft weiter. Der dortige Bürgermeister Nicol Richard würde eine kleine Gruppe aus Arnstorf einladen, um ihnen die Stadt zu zeigen und um die Freundschaft und Partnerschaft der Orte weiter zu pflegen. Er hatte auch einige konkrete Terminvorschläge für das Frühjahr 2022 im März und April geschickt. Sicher, so Christoph Brunner, wird es auch einen Gegenbesuch aus Frankreich geben. Wie er erfuhr, würde gerne eine Gruppe zum Mittelalterfest mit dem Rad anreisen. Momentan wären es 18 Teilnehmer.

Vor einigen Tagen kam die Finanzzuweisung zum pauschalen Ausgleich von Gewerbesteuermindereinnahmen in Folge der Covid-19-Pandemie im Jahr 2021 vom Bayerischen Landesamt für Statistik. Der Markt Arnstorf erhält eine Abschlagszahlung von 394.248 Euro zum pauschalen Ausgleich von Gewerbesteuermindereinnahmen in 2021.
(Quelle: RA 30.12.2021)