• img
  • img
  • img

+++ Notbetrieb in den Kindertagesstätten ab 05.04.2021+++verschärfte Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen ab 5.4.2021!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Höchste Geburtenzahl seit 50 Jahren

Der Standesamt Arnstorf übersendet neben den Geburtsurkunden ein Lätzchen als kleines Geschenk des Marktes Arnstorf

Im vergangenen Jahr wurden im Standesamt Arnstorf insgesamt 240 Geburten beurkundet. So viele Geburten wurden seit 50 Jahren nicht mehr vom Arnstorfer Standesamt beurkundet (zuletzt 1970: 252 Geburten), damals gab es in Arnstorf noch das Kreiskrankenhaus. Im Geburtshaus Rottal- Inn erblickten 238 Babys das Licht der Welt. Zudem gab es im Gemeindegebiet noch zwei Hausgeburten. Beim Geschlecht im Jahr 2020 hatten die 127 Mädchen gegenüber den 113 Jungen die Nase vorne. Die Vornamen der Mädchen folgen den deutschlandweiten Hitlisten. Die Spitzenreiter waren Emilia und Mia (jeweils fünfmal). Auf Platz zwei ist der Name Lea (viermal) und Platz drei teilen sich die Namen Anna, Hannah, Lina, Magdalena, Mila und Sophia (dreimal). Der Vorname Valentin wurde bei den Jungen sechsmal vergeben. Gefolgt von Paul (fünfmal) und Lukas (viermal).

Im Jahr 2020 schlossen lediglich 30 Brautpaare im Arnstorfer Standesamt den Bund der Ehe. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden allerdings viele Eheschließungen auf das Jahr 2021 verschoben. Von den 30 Eheschließungen gingen 8 Brautpaare vor dem Roßbacher Bürgermeister Ludwig Eder die Ehe ein. Bei 81 Prozent aller Hochzeiten 2020 war es für beide Partner die erste Eheschließung. 25 Ehepaare entschieden sich für einen gemeinsamen Familiennamen.

Die Zahl der beurkundeten Sterbefälle blieb in etwa gleich. Im Jahr 2020 wurden 87 Sterbefälle beurkundet, drei weniger als im Vorjahr. Bei den Verstorbenen waren 57 weiblich und 30 männlich. Dabei sind 77 Personen im Marktbereich Arnstorf und 10 Personen im Gemeindebereich Roßbach verstorben. Ihren Wohnsitz hatten dabei 76% in Arnstorf, 11 % in Roßbach und 13 % außerhalb.

Das Standesamt Arnstorf hat im Jahr 2020 neben Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen auch noch 54 Kirchenaustritte und 21 Vaterschaftsanerkennungen beurkundet.