• img
  • img
  • img

+++Rathaus geöffnet aber Terminvereinbarung erwünscht!!!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Meine Welt - Rottal-Inn

Bürgerinfo Portal

des Landratsamtes
Rottal-Inn

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBürgerinfo Portal

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Sicheres Baden

Die Sparkassen-Stiftung Rottal-Inn fördert wieder Kinderschwimmkurse der Wasserwacht im Landkreis. Beim Start der Aktion „Sicherheit beim Spaß im Wasser“ im Arnstorfer Freibad waren: (von links) Schwimmausbilder Jürgen Knott, 2. Bürgermeister Konrad Stadler, Sparkassendirektor Martin Ruhland, Kreiswasserwacht-Vorsitzender Hans Nothaft und Schwimmmeister Josef Zitzelsberger. (Foto: Kolb)

Sparkassen-Stiftung stellt 15 000 Euro für Kinder-Schwimmkurse der Kreiswasserwacht bereit

Bereits zum dritten Mal fördert die Sparkassen-Stiftung Rottal-Inn mit 15 000 Euro die Kinderschwimmkurse, die die Ortsgruppen der Kreiswasserwacht bis August in den Freibädern im Landkreis durchführen. Nach der langen Lockdown-Phase war natürlich die Freude über den Neustart der Schwimmausbildung beim Auftakt im Arnstorfer Freibad besonders groß.

Hygienekonzept: Kleinere Gruppen

„Die Nachfrage nach unseren Kinderschwimmkursen ist bereits sehr groß“, weiß KWW-Vorsitzender Hans Nothaft aus den Ortsgruppen. Zwar wolle man gleich loslegen mit dem Unterricht – aber mit der gebotenen Vorsicht. „Wir starten unsere Anfängerschwimmkurse mit einem Hygienekonzept in Absprache mit dem Landratsamt und den Veranstaltern“, fügt Nothaft hinzu.

So sind die Kursgrößen beschränkt, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Im Gegenzug dehnen die Ortsgruppen ihren Zeitrahmen für die Kurse etwas länger aus. „Überall wird geschultes und während des Lockdowns eigens online fortgebildetes Personal eingesetzt.“ Nun hoffen Nothaft und alle Beteiligten auf weiterhin optimales Wetter für die Schwimmausbildung der Kinder. Koordiniert wird diese von Ausbilder Jürgen Knott, der zugleich auch Lehrgruppenleiter Schwimmen ist.

Hintergrund der Förderaktion ist, dass die Sparkassenstiftung das erklärte Ziel der Wasserwacht, möglichst vielen Kindern das Schwimmen beizubringen, unterstützen will. Die Lockdown-Phasen hätten den Negativ-Trend verstärkt, dass immer mehr Kinder nicht schwimmen können. Zudem seien die tödlichen Badeunfälle in jüngster Zeit nach Lockerung der Corona-Beschränkungen alarmierend.

Daher ist Vorsitzender Hans Nothaft froh, dass nach Arnstorf auch die weiteren Ortsgruppen mit den Kinderschwimmkursen beginnen und fast alle Kommunen mit öffentlichen Bädern mitziehen. „Dass wir die Kinderschwimmkurse wieder unterstützen dürfen und aus der Sparkassen-Stiftung dafür 15 000 Euro zur Verfügung stellen können, freut mich besonders“, sagte Sparkassendirektor Martin Ruhland. Gerade wenn man bedenkt, wie viele Kurse letztes Jahr komplett ausgefallen seien und wie viele Kinder nicht schwimmen könnten. Daher werde der Unterricht für jedes Kind mit einem 30-Euro-Gutschein unterstützt. Die Förderaktion sei auf bis zu 300 Kinder plus Schwimmausrüstung und -zubehör für die Wasserwachten ausgelegt. Allen beteiligten Ehrenamtlichen der Kreiswasserwacht sprach Vorstandsvorsitzender Martin Ruhland für deren großes Engagement einen herzlichen Dank aus. Vorsitzender Hans Nothaft und Schwimmausbilder Jürgen Knott bedanken sich im Namen der Wasserwacht herzlichst „für die großzügige Unterstützung einer unserer wesentlichen Aufgaben“.

Anmeldung bei den Ortsgruppen

Auch 2. Bürgermeister Konrad Stadler, der sich sowohl über den Start im schönen Arnstorfer Freibad als auch besonders über die Förderaktion freute, sparte nicht mit Dankesworten an die Sparkasse und ihre Stiftung sowie an die Kreiswasserwacht mit den Ortsgruppen und deren vielen Ehrenamtlichen.

Nothaft betonte zum Abschluss noch einmal: „Natürlich sollen die Kinder viel Spaß im Wasser haben – und dafür ist es eben unbedingt nötig, sicher schwimmen zu können.“ Anmeldungen für die Kurse sind mit Bekanntgabe der Termine bei den Ortsgruppen der Kreiswasserwacht möglich.
(Quelle: RA 25.06.2021)