• img
  • img
  • img

+++Rathaus geöffnet - Terminvereinbarung gewünscht!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Meine Welt - Rottal-Inn

Bürgerinfo Portal

des Landratsamtes
Rottal-Inn

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBürgerinfo Portal

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Archivierte Nachrichten

Gutes Wetter, kein Ärger, keine Raufereien

Festwirtspaar und Bürgermeister ziehen zufriedene Bilanz vom Arnstorfer Volksfest - Guter Umsatz bei Fahrgeschäften

„Fünf schöne Tage ohne Rauferei und Ärger“, zogen Bürgermeister Alfons Sittinger, Anton Blenninger (von links) sowie das Festwirtspaar Lotte und Hans Hilz ihre äußerst positive Bilanz zum Arnstorfer Volksfest 2017. (Foto: Machtl)

Lydia Rilke freute sich mächtig über den Blumenstrauß und das Gruppenbild der jungen Kudlhuber Trachtler, überbracht von der Jugendleitung der Holzlanda zum Dank für die reichlich gespendeten Fahrchips für den Autoskooter. (Foto: Machtl)

Fünf Tage lang wurde beim Volksfest gefeiert, jetzt kehrt auf dem Festplatz wieder Ruhe ein und auch die Verantwortlichen haben am Ende Zeit gefunden, Bilanz zu ziehen. Die fällt überwiegend positiv aus, wie das Festwirtspaar Lotte und Hans Hilz am letzten Abend zufrieden zusammenfassten: „Das 4000-Mann-Zelt war jeden Abend voll, die Festtage sind ruhig und friedlich verlaufen, es gab weder Raufereien noch größeren Ärger und unsere Küche wurde sehr gelobt“.  Der einzige Wermutstropfen war, dass Jugendliche unter 16 Jahren außerhalb des Festplatzes viel Alkohol getrunken haben. Zwar ist es nicht die Aufgabe der Wirte, dieses „Vorglühen“ zu kontrollieren, trotzdem ärgert es die beiden, „wel die schon ziemlich dichts ins Zelt kommen und dann vermuten die Eltern, die Bedienungen hätten ihnen Alkohol verkauft, obwohl die sich strikt an das Jugendschutzgesetzt halten.“ Ansonsten gab es kaum Grund zu klagen, bestätigten auch Volksfest-Referent Anton Blenninger von der Marktverwaltung und Bürgermeister Sittinger. „Es hätte nicht besser laufen können, Musik und Stimmung passten ausgezeichnet.“ Wetterbedingt mussten allerdings die beliebten Hubschrauber-Rundflüge vorzeitig eingestellt werden, erklärte Blenninger: „Der Heli hätte möglicherweise zu Hause nicht mehr landen können, weil eine Warnung vor schweren Unwettern im Salzburger Land herausgegeben wurde.“ Positiv äußerten sich die Schausteller. Linda Neudert vom Kinder-Karussell und dem Baby-Flieger „Bruchpilot“ und Samuel Otto vom „Hula Hoop“ waren sehr angetan vom Arnstorfer Publikum, vom guten Wetter und gutem Umsatz. „Bestens, die Arnstorfer lassen uns nie in Stich und die Organisatoren von der Marktverwaltung haben wie immer sehr gute und korrekte Arbeit geleistet, wir sind hier daheim“, kam ein dickes Lob von Horst Nagelschmid und Günther Rilke. Beide gehören mit Losstand und Autoskooter schon seit über 50 Jahren zum Stamm der Schausteller. Und Lydia Rilke freute sich mächtig über Blumen und ein Gruppenbild der jungen Kudlhuber Trachtler, überbracht von der Jugendleitung der Holzlandla zum Dank für die reichlich gespendeten Fahrschips.

 

 

Volksfest Arnstorf_Senioren_Bilanz01

„Fünf schöne Tage ohne Rauferei und Ärger“, zogen Bürgermeister Alfons Sittinger, Anton Blenninger (von links) sowie das Festwirtspaar Lotte und Hans Hilz ihre äußerst positive Bilanz zum Arnstorfer Volksfest 2017.

 

Volksfest Arnstorf_Senioren_Bilanz03

Lydia Rilke freute sich mächtig über den Blumenstrauß und das Gruppenbild der jungen Kudlhuber Trachtler, überbracht von der Jugendleitung der Holzlanda zum Dank für die reichlich gespendeten Fahrchips für den Autoskooter.