• img
  • img
  • img

Aktuelles von Kultur und Freizeit

Grandiose Musikwerke grandios umgesetzt

Der Chor Funny Friday aus Landau unter Leitung von Barbara Hutterer (4.von rechts) bereicherte das Konzert mit seinem Gesang. (Foto: Machtl)

Am Ende des Sommerkonzertes von „Arnstorf Classics“ freuten sich Bürgermeister Alfons Sittinger und Gesamtleiterin Stanislava Klinzing über den grandiosen Erfolg; wie das vielköpfige Publikum klatschten auch die Instrumentalisten ihrer Leiterin Beifall. (Foto: Machtl)

Orchester Arnstorf Classics begeistert mit Highlight aus Film und Musical

Arnstorf. Mit dem Sommerkonzert hat das Orchester Arnstorf Classics ein neues Erfolgskapitel in seiner Geschichte geschrieben. Das Programm mit Highlights aus Film und Musical begeisterte die Besucher im Festsaal auf Schloss Mariakirchen, der bis auf den letzten Stehplatz gefüllt war. Tosender Beifall und Bravo-Rufe nach jedem einzelnen Musikstück spiegelten Lob und Anerkennung für einen wiederum grandiosen Musikabend wider. Sie galten den 27 Musikern des Orchesters und Gastinstrumentalisten ebenso wie dem Chor Funny Friday aus Landau wie Gesamtleiterin Stanislava Klinzing; ebenso Paul Klinzing, der mit seiner Stimme gesangliche Akzente setzte und Simon Czokan, Er brillierte als Pianist wie auch als Arrangeur. „Was für eine Resonanz, was für ein wunderbarer Abend“, fasste Bürgermeister Alfons Sittinger am Ende die Gefühle zusammen. Schon bei der Begrüßung stand ihm die Freude über den sehr guten Besuch ins Gesicht geschrieben. „Arnstorf Classics ist eine feste Größe im musikalischen Schaffen der Marktgemeinde“, stellte Sittinger fest. Sein Dank, den er mit prächtigen Blumengebinden unterstrich, galt Hans und Brigitte Lindner samt Familie für die Bereitstellung der Räumlichkeiten im Schloss und für die laufende Unterstützung des Musikinstitutes und Orchesters, Gesamtleiterin Stanislava Klinzing, Konzertmeisterin Christina Schwarz, Chorleiterin Barbara Hutterer und allen Mitwirkenden. Als versierter Führer durch das Programm gab er interessante Einblicke in die Geschichten von Entstehungs- und Erfolgsgeschichten der Film- und Musicalmelodien. Bereits der fulminante Auftakt mit „Hosanna“ und „Superstar“ aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“, gesanglich vom Chor und Solist Paul Klinzing dargeboten, steigerte die großen Erwartungen, die im Lauf des Abends mehr als erfüllt wurden. Etwa mit „You’re The One That I Want“ aus „Greas“, „The Dark Knight Rises“ von dem Deutschen Komponisten Hans Zimmer, der in Hollywood arbeitet. Vom Publikum frenetisch bejubelt wurde das Orchester für die Darbietung von „The Rolling Stones on Tour“, für ein „Mamma Mia Medley“ und „Music Was My First love“, ein Klassiker der Rockmusik, mit dem John Miles 1976 einen seiner größten Erfolge feierte. Der Soundtrack zum Disneyfilm „The Jungle Book“ begleite das Publikum in die Pause. Das Orchester verstand es ausgezeichnet, die Musik von Robert und Richard Sherman so umzusetzen, dass vor dem geistigen Auge der kleine Mogli durch den Dschungel marschierte, den Bären Balu tanzte, die Schlange Kaa züngelte, der Panther Baghira sich anschlich und die Bandarlog Affen in den Bäumen lärmten. Zum Auftakt des zweiten Teiles nahm das Orchester seine Zuhörer mit in das Jahr 1962 und in den ersten James Bond Film, dessen Titelmelodie von Monty Norman immer noch unvergessen ist. Mit „The Lord Of The Rings“   - Oscar-prämiert und 2015 zum besten Soundtracks aller Zeiten gewählt – weckte das Orchester Erinnerungen an Kinoabende, ebenso mit „The Mask Of Zorro“ , ein Film aus dem Jahr 1998 von Regisseur Martin Campbell. Die Hauptrollen spielten Antonio Banderas und Anthony Hopkins, die Musik dazu schrieb James Horner. „Thank You For The Musik“, zum Abschluss des offiziellen Programms von Chor und Orchester gemeinsam dargebracht, ließ die große Zeit von „Abba“ auferstehen. Freilich gab sich das Publikum damit nicht zufrieden. Bei der stürmisch geforderten Zugabe stellten Sänger Paul Klinzing und Pianist Simon Csokan mit dem Orchester nochmals ihr herausragendes Können unter Beweis. Hervorragend gespielt und die Musik ganz nach dem Geschmack des Publikum ausgewählt“, freuten sich die vielen Besucher über beste Unterhaltung an diesem begeisternden Konzertabend.                                                                                           
(Quelle: RA 19.07.2019)