• img
  • img
  • img

Aktuelles aus dem Rathaus

Update aus dem Arnstorfer Standesamt

Das Trauzimmer (Foto: Albrecht)

Trotz Corona Krise war im Standesamt Arnstorf in diesem Jahr bereits Einiges los.

Bisher wurden 111 Geburten beurkundet. 50 Mädchen und 57 Jungen erhielten ihre Geburtsurkunden aus Arnstorf. Neben zwei Hausgeburten erblickten alle übrigen Kinder im Geburtshaus das Licht der Welt. Zu den bislang beliebtesten Namen bei den Mädchen zählen Mia und Anna sowie bei den Jungen Paul und Ben.

Neben den Geburten wurden auch 12 Eheschließungen abgehalten. Aufgrund der Auflagen im Zuge der Corona Pandemie wurden aber mehrere Trautermine auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Drei Hochzeiten fanden in Roßbach statt (Standesamtsangelegenheiten von Roßbach werden seit 2015 durch das Standesamt Arnstorf bearbeitet).

Des weiteren wurden 48 Sterbefälle und 15 Kirchenaustritte beurkundet.