• img
  • img
  • img

+++ Blutspende am 16.7.2018 von 16:30-20:30 Uhr im Schulzentrum! +++ "dra´di her" - noch 3 Wochen bis zum Arnstorfer Volksfest ! +++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Kommunalwahl per Brief

Knapp über 5.900 wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger können in Arnstorf für die Kommunalwahl am Sonntag, den 16. März 2014, ihre Stimmen abgeben. Die Wahlbenachrichtigungskarten wurden alle verschickt. Erfahrungsgemäß ist jetzt mit einem erhöhten Aufkommen von Briefwahlanträgen zu rechnen. Um dem Ansturm gerecht zu werden, sind in Arnstorf diesmal verschiedene Möglichkeiten zur Beantragung der Briefwahlunterlagen eingerichtet worden. So können die Wähler Briefwahlunterlagen nicht nur schriftlich, sondern auch, wie schon für die Landtags- u. Bundestagswahlen im Herbst 2013, über das Internet im Bürgerserviceportal auf schnelle und einfache Art und Weise, bequem von zu Hause aus beantragen. Diese Serviceleistung, findet immer mehr Zuspruch. 
Und so geht’s: Auf der Startseite des Marktes Arnstorf (www.arnstorf.de) ist der Button „Online-Briefwahlantrag“ freigeschaltet und leicht zu finden. Nach einem Klick öffnet sich der Antrag und die vorgeschriebenen Felder können ausgefüllt werden. Zum Ausfüllen des Antrages ist es hilfreich, die Wahlbenachrichtigungskarte zur Hand zu nehmen, da alle Felder korrekt mit den Daten der Wahlbenachrichtigungskarte übereinstimmen müssen.


Die Übermittlung der Daten an das Wahlamt erfolgt über eine Verschlüsselte Verbindung. Nach erfolgreicher Beantragung werden die Briefwahlunterlagen schnellstmöglich übersandt. Die Mitarbeiter im Wahlamt sind trotz der zu erwartenden Vielzahl an Anträgen bemüht, alle Anträge unverzüglich zu bearbeiten.

Der Service „Internetwahlschein“ kann nur bis Donnerstag, 13. März 2014, 12:00 Uhr genutzt werden. Die Fristen wurden bewusst so gewählt, um die rechtzeitige Zustellung der Wahlunterlagen per Post zu ermöglichen.
Neu ist die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen über den auf die Wahlbenachrichtigungskarten aufgedruckten QR-Code zu beantragen. Einfach mit dem Smartphone einscannen, Daten überprüfen und losschicken.
 Bei Fragen zur Wahl steht das Wahlamt des Marktes Arnstorf dem Wähler zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8 bis 11:45 Uhr und Montags, Dienstags und Donnerstags von 13:30 bis 16:30 Uhr zur Verfügung. Die Briefwahlausgabestelle ist zu erreichen unter Telefon 08723/96100, per Fax unter 08723/9610-40.
 Wer kein Internet hat oder sich lieber auf den guten alten Postweg verlassen will, findet das Formular zur Briefwahl auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte. Werden diese Anträge per Post an das Wahlbüro versandt, so muss dies in einem verschlossenen Umschlag mit 0,60 Euro Porto erfolgen! Achtung: Bitte den Antrag vollständig ausfüllen und die Unterschrift nicht vergessen. Vor allem ist die Angabe des Geburtsdatums wichtig, um evtl. Verwechslungen zu vermeiden. Dies ist auch bei der persönlichen Abholung der Briefwahlunterlagen im Rathaus zu beachten!