• img
  • img
  • img

+++ +++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Gewerbepark – Flächenbewertung abgeschlossen

von links: Bürgermeister Alfons Sittinger, Planerin Felicitas Kurmis und Bürgermeister Ludwig Eder unterzeichnen im Beisein der Geschäftsleitenden Beamten Roswitha Pöbl und Karl Heinz Duschl die Flächenbewertung.

Wichtiger Schritt zur Realisierung

Die Flächenbewertung zur Verwirklichung des neuen Gewerbeparks „Kollbachtal“ ist abgeschlossen. Ein wichtiger Schritt zur endgültigen Genehmigung ist damit erfolgt, betonten die beiden Bürgermeister Alfons Sittinger und Ludwig Eder bei der Vorstellung.

Felicitas Kurmis von der Coplan AG hat das umfangreiche Werk erarbeitet und erläutert. Das neue Landesentwicklungsprogramm, das am 1. März in Kraft getreten ist, ermöglicht interkommunale Gewerbegebiete, auch wenn sie nicht unmittelbar an bestehende Siedlungseinheiten anschließen. Voraussetzung ist, dass andere geeignete, angebundene Standorte nicht zur Verfügung stehen. Die Planerin Kurmis hat deshalb 12 mögliche Standorte auf den Gemeindegebieten Arnstorf und Roßbach untersucht, bewertet und in ein Punktesystem eingereiht. Die Vorteile liegen eindeutig bei dem neuen Gewerbepark. Insgesamt stehen hier 10 Hektar Fläche mit der Möglichkeit einer weiteren Vergrößerung zur Verfügung.

Über 60.000 Quadratmeter haben unterschiedliche Unternehmen bereits für sich reserviert.

Der Gewerbepark liegt in vollem Umfang auf Arnstorfer Gemeindegebiet. Er wird aber von Arnstorf und Roßbach gemeinsam erschlossen. Sämtliche Kosten, aber auch zukünftige Einnahmen, werden im Verhältnis 40 : 60 zwischen Roßbach und Arnstorf aufgeteilt. Bis zur nächsten Marktratssitzung im März sollen vom Ingenieurbüro die Unterlagen für die Aufstellung des Bebauungsplanes erarbeitet werden. Das Verfahren soll, wenn alles gut geht, bis nach der Sommerpause abgeschlossen sein.