• img
  • img
  • img

+++Aufhebung der Sperrung der St2115 zwischen Wabach und Geiselsdorf ab 25.10.2019!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

„Die Welt wartet auf euch“

51 junge Leute erhielten im Rahmen eines Festaktes ihr Abschlusszeugnis der Closen Mittelschule. (Foto: Machtl)

Christian Schläger (links) von der Hans Lindner Stiftung belohnte das besondere Engagement von Alexander Hofstetter, Barbara Klein, Sabrina Felixberger, Andreas Beer und Michael Bachmaier (ab 2.von links) mit dem Frühaufsteherpreis. (Foto: Machtl)

Ehrung der Jahrgangsbesten an der Closen Mittelschule Arnstorf: Den Förderpreis der Hans Lindner Stiftung überreichte Elisabeth Lindner (3.von links) an Martin Pleßl (2.von rechts); Lukas Lindner und Tobias Lindner (2.und 4.von links) wurden mit Ehrenpreisen der Marktgemeinde belohnt, die Bürgermeister Alfons Sittinger (5.von links) überreichte. Klassenleiterin Tanja Saller (links) und Rektor Hans Rottbauer (rechts) gratulierten. (Foto: Machtl)

Festakt für 51 junge Leute zur Entlassung aus der Closen-Mittelschule

Martin Pleßl Jahrgangsbester

51 junge Leute haben im Schuljahr 2018/19 die beiden 9. Klassen an der Closen Mittelschule besucht, 48 haben sich den Anforderungen für der Prüfungen gestellt, 40 und damit 83 Prozent haben einen Notenschnitt von 3,0 und besser und somit den Qualifizierenden Abschluss erreicht. Der Stolz und die Freude über dieses Ergebnis, das über dem bayernweiten Durchschnitt liegt, zogen sich als roter Faden durch die Abschlussfeier in der Aula des Schulzentrums. Und noch ein Thema stand im Mittelpunkt: Jeder Mensch ist einzigartig und mit vielen Fähigkeiten und Talenten ausgestattet, die helfen, das Leben beruflich und privat gut zu gestalten. Schon bei der eindrucksvollen Wortgottesfeier zu Beginn des Festaktes in der Aula hatten Pfarrer Robert Schön und die Religionslehrern Carola Weiner und Martin Eibelsgruber den jungen Leuten zugerufen: Ihr seid von Gott als Unikate und Meisterstücke gemacht und deshalb aufgefordert, mit euren Talenten euer Leben sinnvoll zu gestalten – keinen Tag soll es geben, an dem ihr sagen müsst, niemand ist da, der mit hält schützt und liebt. „Die Welt wartet auf euch und braucht euch, ihr seid die Zukunft“, gab Rektor Hans Rottbauer den nun ehemaligen Schützlingen mit auf den Weg und bat sie, in einer sich verwandelnden Welt die Chancen mit Optimismus und Zuversicht zu nutzen. Rottbauer bat aber auch, in Zeiten des Klimawandels, offen gegen Menschen hetzenden Politikern und Internetportalen, auf denen jeder Verquere Aggressionen loswerden kann, sich nicht verbiegen zu lassen. „Ich bin sicher, ihr habt es im Kreuz, für andere einzutreten und die Welt im kleinen zu einem besseren Ort zu machen“, betonte er. Dass sich mit Bürgermeister Alfons Sittinger, 3. Bürgermeisterin Maria Bellmann, die Rathauschefs Ludwig Eder (Roßbach), Anna Nagl (Falkenberg) und Franz Josef Weber (Malgersdorf) sowie Vertreter von Schulen, Banken und der Wirtschaft zahlreiche Ehrengäste Zeit für die Entlassfeier genommen haben, wertete Rektor Rottbauer als Anerkennung der Mittelschule Arnstorf und seiner Absolventen. Bürgermeister Sittinger bezeichnete den Abschluss als Meilenstein und die jungen Leute als gefragte Nachwuchskräfte für Unternehmen. „Wenn es nicht geklappt hat, gebt nicht auf, sondern seid bereit für Anstrengungen, um nicht in eine Sackgasse zu geraten“, ermutigte er die Schüler, bei denen der erfolgreiche Abschluss noch nicht geklappt hat. Im Namen des Elternbeirates sprach Serap Tür von wichtigen Entscheidungen, die schon getroffen wurden. Der Schulabschluss sei demnach kein Ende, sondern stelle einen neuen Anfang dar. Marlon Attenberger, Mona Hastreiter und Franziska Flieger verbanden ihren Rückblick auf die letzten drei Jahre an der Closen Mittelschule mit dem Dank an Sponsoren, Marktgemeinde, Hans Lindner Stiftung, Elternbeirat und Eltern, an Hausmeister, Sekretärin, Reinigungskräfte und Lehrer. „Ohne euch wären wir aufgeschmissen gewesen“ stellten sie mit humorvollen Zitaten fest und befanden: „wir sind gewachsen und haben uns neu entdeckt. „Wir sind stolz auf euer selbständiges und diszipliniertes Verhalten, ihr habt gelernt, die Tragweiter euer Entscheidungen abzusehen, die Zeit mit euch war unglaublich positiv“, gaben die beiden Lehrerinnen Tanja Saller und Susanne Black ihren beiden Abschlussklassen eine sehr gute Beurteilung mit. Rückblicke der nun ehemaligen Closen-Schüler per Fotos und Videos leiteten über zu den Ehrungen der Jahrgangsbesten. Geldpreise der Hans Lindner Stiftung und der Marktgemeinde erhielten Martin Pleßl (Notenschnitt 1,4), Tobias Lindner (1,5) und Lukas Lindner (1,7). Den mit jeweils 200 Euro dotierte Frühaufsteherpreis für besondere Leistungen im schulischen, ehrenamtlichen und sozialen Bereich übergaben Christian Schläger und Elisabeth Lindner von der Hans Lindner Stiftung an Sabrina Felixberger, Barbara Klein, Michael Bachmaier, Andreas Beer und Alexander Hofstetter. Zur musikalischen Bereicherung der Feier ließen der Chor der 9. Klassen sowie Leonie Schemmerer und Anna Murr mit Solobeiträgen ihre Stimmen erklingen. Der besondere Tag klang mit dem traditionellen Tanzkursabschlussball im Gasthaus zum Mautner in Hainberg aus.                                                                                                     -
(Quelle: RA 22.07.2019)