• img
  • img
  • img

+++Neuer, digitaler Stadtplan für Arnstorf ist online!!!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Besondere Ehre für besonderes Engagement

Das besondere schulische und außerschulische Engagement dieser Absolventen der Realschule wurde mit dem Frühaufsteherpreis der Hans Lindner Stiftung und dem Preis des Elternbeirates belohnt. Die Auszeichnungen übergaben Elternbeiratsvorsitzende Bettina Wieser und Stephanie Lindner (2. Reihe 3.und 4.von rechts) von der Hans Lindner Stiftung. (Foto: Machtl)

Für ihren Einsatz für Mitschüler mit Migrationshintergrund erhielt Sevda Milkovo (Mitte) den Integrationspreis der Marktgemeinde. Es gratulierten: 2. Konrektor Benjamin Banzer, Bürgermeister Alfons Sittinger (von links) sowie Rektor Andreas Scheungraub und Konrektorin Waltraud Erndl (von rechts). (Foto: Machtl)

Frühaufsteherpreis der Lindner-Stiftung und weitere Auszeichnungen für Realschüler, die sich einbringen

Nicht nur hervorragende schulische Leistungen standen bei der Abschlussfeier der Realschule Arnstorf im Fokus, sondern auch junge Leute, die in der Schulgemeinschaft und gesellschaftlich besonderes geleistet haben. „Mit dem Frühaufsteherprojekt der Hans-Linder-Stiftung werde ihr dazu animiert eure individuellen Talente in der Gesellschaft einzubringen, besonderes Engagement wird dokumentiert und am Ende der Schulzeit honoriert“, ging Stephanie Lindner bei der Verleihung auf Sinn und Ziel dieses Projektes ein.  Auch finanziell werde diese Wertschätzung zum Ausdruck gebracht. Den Frühaufsteherpreis 2019 in Höhe von 2500 Euro teilen sich diesmal zehn junge Leute, die als Tutor, Ministrant oder Musiker, im sozialen oder ehrenamtlichen Bereich besonders herausgestochen sind und deren Engagement mit jeweils 250 Euro „versilbert“ wurde. Der Elternbeirat würdigte mit seinen Sonderpreisen außerordentliche und langjährige Bereicherungen des Schullebens, etwa im Technikteam, bei der Schulband oder in der Theatergruppe. „Ihr ward nicht nur bei Konzerten oder bunten Abenden unverzichtbar, sondern auch bei sämtlichen Schulveranstaltungen“, betonte Elternbeiratsvorsitzende Bettina Wieser. Der Markt Arnstorf als Sachaufwandsträger belohnte besondere Kompetenzen. So gab es in den Vorjahren einen Scheck für herausragende naturwissenschaftliche, sprachliche oder technische Leistungen. In diesem Jahr war es ein Integrationspreis. Sevda Milkova hat bulgarische Wurzeln, die sie nutzte, um  Mitschüler mit Migrationshintergrund den Schulalltag zu erleichtern. Besonders  in der Nachmittagsbetreuung half sie, hörte zu, gab Tipps und stellte sich als „Sprachrohr“ in den Dienst. „Das ist wirklich großartig, zumal Sevda als Schülerin der Übergangsklasse auch selbst großen Herausforderungen gegenüberstand“, betonte Bürgermeister Alfons Sittinger bei seiner Laudatio. Sevda habe bewiesen, dass man Schulengagement und eigenes Lernen gewinnbringend vereinen kann. Der Integrationspreis ist mit 100 Euro dotiert. Der Bürgermeister selbst erhielt  eine besondere, wenn auch „nur“ verbale Anerkennung. Die stellvertretende Schulleiterin Waltraud Erndl stellte heraus, dass es ohne ihn und seine Beharrlichkeit die Realschule Arnstorf gar nicht gäbe. Zudem habe er an der Spitze des Sachaufwandträgers immer ein offenes Ohr für die Belange der Schule. 

Die Preisträger:

Frühaufsteherpreis: Thomas Hofer, Sebastian Stadler, Nadja Hofbauer, Lena Habeck, Lisa Ellsperger, Verena Hopfinger, Lisa Spielbauer, Lukas Spielbauer, Susanne Aigner und Antonia Stadler.

Preise des Elternbeirats: Manuel Schmied (Technikteam), Timo Wagenthaler (Technikteam), Michael Stegmüller (Band und Technikteam), Dominik Wieser (Theater), Hannah Rottbauer (Theater), Helena Plötz (Band), Luisa Schmid (Band) und Elena Hauser (Band).                           

(Quelle: RA 22.07.2019)