• img
  • img
  • img

++++++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Staatliche Zuschüsse fließen für Freibäder

Regierung von Niederbayern übergibt Förderbescheide: Gut 120 000 Euro für Sanierungsmaßnahmen in Eggenfelden und Arnstorf

Warmer Geldregen für die Kommunen Eggenfelden und Arnstorf. Für Sanierungsmaßnahmen der örtlichen Freibäder erhalten die Stadt und die Marktgemeinde Fördermittel in Höhe von insgesamt mehr als 120 000 Euro aus dem im Sommer 2019 aufgelegten Sonderprogramm der Staatsregierung zur Sanierung von Schwimmbädern, in denen Schwimmkurse oder Schwimmunterricht stattfindet. Damit gehen zwei der ersten vier Förderbescheide in Niederbayern ins Rottal. Wie die Regierung von Niederbayern als zuständige Behörde mitteilt, stehen für das Förderprogramm bayernweit für die Jahre 2019 und 2020 jeweils 20 Millionen Euro bereit. Die Programmlaufzeit soll zunächst sechs Jahre betragen mit einem jährlichen Bewilligungsrahmen von jeweils 20 Millionen Euro. Für Niederbayern sind für 2019 und 2020 jeweils 3,1 Millionen Euro zugesagt.
In Eggenfelden fließt das Geld demnach in die Erneuerung der fast dreißig Jahre alten elektrischen Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Die Kosten dafür betragen rund 225 000 Euro, dafür erhält die Stadt einen Zuschuss von 70 800 Euro. Die neue Steuerungsanlage soll im April kommenden Jahres installiert werden und rechtzeitig zum Start in die Freibad-Saison zum 1. Mai einsatzbereit sein. Der Auftrag dafür wurde bereits vergeben.
Eine selbstschwimmende Beckenabdeckung soll zukünftig das 50-Meter-Becken des Freibads in Arnstorf vor nächtlicher Auskühlung schützen und zur Energiekosteneinsparung beitragen. Für die geschätzten Kosten von rund 203 000 Euro erhält die Marktgemeinde laut Mitteilung der Regierung einen Zuschuss von 53 600 Euro.
Weitere Begünstigte sind der Markt Siegenburg (Lkr. Kelheim), der einen Zuschuss in Höhe von 203 100 Euro erhält, sowie der Markt Ortenburg. Für die dortige Großmaßnahme fließen sogar 866 400 Euro an Fördermitteln. „Ich freue mich sehr, dass die niederbayerischen Kommunen das Sonderprogramm, das die kommunale Infrastruktur stärkt, annehmen. Schwimmbäder sind wichtige Einrichtungen für eine gute Entwicklung unserer Kinder. Denn schwimmen zu können, ist eine überlebenswichtige Fähigkeit“, wird Regierungspräsident Rainer Haselbeck in der Mitteilung zitiert.  -red/seb
(Quelle: RA 16.10.2019)