• img
  • img
  • img

+++Bekanntmachung des abschließenden Ergebnisses der Wahl des Gemeinderates und des Bürgermeisters hängen im Eingangsbereichi des Rathauses aus!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Unterricht mit Hammer und Lötkolben

Die fröhlichen Gesichter der Mädchen beim Besuch der Förderer des Vereins Technik für Kinder spiegelt die Freude der Schülerinnen am Unterricht mit Hammer und Lötkolben wider. (Foto: Machtl)

Mittelschüler und Realschüler entdecken ihre handwerklichen Talente

Kinder für Technik zu begeistern, heißt die wirtschaftliche Zukunft zu sichern. Denn für die Zukunft werden viele Leute mit technischem Verständnis gebraucht werden, die neugierig sind und neue Entwicklungen vorantreiben. Aber wie kann der technische Nachwuchs gefördert werden? Hier setzt der Verein „TfK – Technik für Kinder e. V.“ mit dem Projekt „SET- Schüler entdecken Technik“ an. Johanna Hirtreiter und Werner Helmbrecht betreuen dieses Projekt seitens TfK. Um zu zeigen, wie und dass dies funktioniert und sich für die große finanzielle Unterstützung samt Manpower zu bedanken, hatten sie die Förderer zu einem Besuch der Kurse an der Mittel- und der Realschule eingeladen. Insgesamt 177 Kinder aus allen 5. Klassen der beiden Schularten  nehmen in diesem Schuljahr am Projekt teil. „Hier können Mädchen und Jungen in den Technikbereich hineinschnuppern, sich ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln. Die Kinder erlernen sowohl handwerkliche Kompetenzen, was ungeheuer wichtig für die Zukunft ist, ebenso Regeln zu akzeptieren, Probleme zu erkennen und Lösungen dafür zu finden“, führte Realschulkonrektorin Waltraud Erndl die Besucher in das Projekt ein. Sie schilderte auch, dass alle Kinder hellauf begeistert sind. Beim Besuch der Förderer beschäftigen sie sich gerade mit dem Bau eines Wechselblinkers. „Dabei ist es notwendig verschiedene Teile zusammenzusetzen und einzulöten. Wenn zum Schluss alles leuchtet und blinkt ist das ein richtig tolles Gefühl“, erzählte eine Schüler. Fachliche Anleitung bekommen sie von Azubis, sogenannte Tutoren aus verschiedenen Handwerksbetrieben der Region, die ihren Schützlingen ein gutes Zeugnis ausstellten. Die stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner überbrachte herzliche Grüße des Landratsamtes. Auch sie befürworten es sehr, dass sich junge Leute schon früh im technischen Bereich ausprobieren können. „Dabei wird es immer wichtiger auch klimatechnische Faktoren zu bedenken. Es werden Leute gebraucht, die sich vorstellen können, wie technische Entwicklungen aussehen müssen, um zukunftsfähig zu sein“, so Plattner. „Durch diesen Kurs werden die Kinder neugieriger auf den technischen Bereich gemacht und wählen nun vermehrt in der siebten Klasse der Mittelschule den Technikbereich“, stellt Konrektorin Birgit Mletzko von der Mittelschule fest. Die Region habe sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort entwickelt“, berichtete Arnstorfs Bürgermeister Alfons Sittinger. Der Markt unterstützt hier gerne als Premiumpartner die vielfältigen Technikaktionen des Vereins. Dessen Tätigkeit sei ein Mosaikstein um einem Mangel an Fachkräften in den wachsenden Unternehmen entgegenzuwirken.   
(Quelle: RA 17.2.2020)