• img
  • img
  • img

++++++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Bretagne statt Rathaus

Mitarbeiter des Rathauses verabschieden Bürgermeister Alfons Sittinger

Auch Archivar Josef Haberl (links) wandte sich bei der kleinen Feierstunge im Sitzungsaal mit lobenden Worten an Alfons Sittinger - natürlich mit dem gebotenen Sicherheitsabstand.

Ein ganzes Album mit guten Wünschen überreichte Geschäftsleitende Beamtin Roswitha Ziegan im Namen der Mitarbeiter der Marktverwaltung an den scheidenden Bürgermeister Alfons Sittinger

Nach 19 Jahren ist Ende April Alfons Sittingers Amtszeit als Bürgermeister zu Ende gegangen. So lange war er auch der Dienstvorgesetzte der Mitarbeiter von Rathaus, Bauhof, Kindergarten und den vielen anderen Bereichen des Marktes. Und so ließen es sich die Mitarbeiter auch nicht nehmen, ihren Bürgermeister - so gut es eben derzeit möglich ist - zu verabschieden, trotz der Einschränkungen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Verabschiedung wurde im kleinen Rahmen abgehalten, so dass der Mindestabstand gewahrt werden konnte. Im Sitzungssaal des Rathauses traf man sich am Nachmittag des letzten Arbeitstags von Alfons Sittinger im engsten Kreis. 

In der kleinen, aber sehr persönlichen Verabschiedung, sprachen die Mitarbeiter laut einer Mitteilung der Verwaltung ihren Dank und viele gute Wünsche an ihren bisherigen Bürgermeister aus. Die Laudatio der Geschäftsleitenden Beamtin Roswitha Ziegan drückte aus, was die Kollegen dachten. Sie sprach dem scheidenden Rathausoberhaupt den Dank, die Wertschätzung und die guten Wünsche stellvertretend für die gesamte Belegschaft aus.

Ein Rückblick auf die großen Themen Wasserversorgung, Xper-Regio, Sanierung der Hauptschule und gleichzeitig Neugründung einer Realschule, Aufbau der Partnerschaft mit Eybens in Frankreich sowie Förderung von Kultur, Musik und Vereinen wurde gehalten - Themen, bei denen die Beschäftigten mitarbeiten durften. "Seine Überzeugungskraft, Zielstrebigkeit, Beharrlichkeit und sein visionäres Denken ließen viel Neues entstehen", heißt es weiter in der Mitteilung. Der Markt habe sich zu einem attraktiven Standort entwickelt. Mit der Förderung von Baulandausweisung, dem Ausbau des schulischen Angebots und der Kinderbetreuung und auch der Unterstützung der Seniorenarbeit und des ehrenamtlichen Engagements sowie der Kultur- und Vereinsförderung habe er maßgeblich dazu beigetragen. Die Mitarbeiter der Verwaltung dankten Sittinger vor allem für seinen Führungsstil, der mit "klar, vertrauensvoll und freundschaftlich" bezeichnet wurde. Er habe immer klare Worte gesprochen, die jeder verstehen konnte. Auf sein Wort sei immer Verlass gewesen.

Zwar habe die Arbeit immer funktionieren müssen - dennoch habe er immer darauf geschaut, dass auch die menschliche Seite nicht zu kurz kam, hieß es weiter. Familiäre Situationen, Krankheit aber auch freudige Ereignisse für seine Mitarbeiter seien ihm bekannt gewesen - und wo Hilfe nötig war, habe er unterstützt, ebenso wie er nie vergaß zu loben. Er habe gefördert und gefordert - immer mit Blick auf die Fähigkeiten des Einzelnen.

Die Idee für das Abschiedsgeschenk hatte die Belegschaft auch im "Werdegang" ihres Leiters gefunden - in einem Pressebericht vor seiner Wahl. In dem wurde er gefragt, wohin ihn seine Traumreise führen würde. Seiner damaligen Antwort entsprechend, wurde er mit einem Reisegutschein und zehn Vorschlägen für seine Reise "in ein Ferienhaus am Meer in der Bretagne" bedacht. Und weil Alfons Sittinger eben sehr geschätzt wird bei seinen Mitarbeitern, haben sie nicht nur eine Karte für ihn geschrieben, in dem sie ihm noch gute Wünsche mit auf den Weg gaben, sondern ein ganzes Album.

Josef Haberl, früher 2. Bürgermeister und seit vielen Jahren Archivar des Marktes, sprach Sittinger persönliche Dankesworte aus. Haberl war bei Amtsantritt Sittingers der älteste Marktrat und hatte ihm so den Amtseid als Bürgermeister abnehmen dürfen und ist daher seit langem mit ihm verbunden. Seit einigen Jahren begleitete er ihn bei den Gratulationen und schrieb hier die Berichte für die Presse. Er versicherte Sittinger, in seiner Zeit ein hervorragender Bürgermeister gewesen zu sein. Unter stehendem Applaus wurde das Rathausoberhaupt verabschiedet.