• img
  • img
  • img

++++++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Die erste Fahrt in hohe Lüfte

Neues Teleskopgelenkmastfahrzeug für die Feuerwehr Arnstorf ist eingetroffen

Blick vom Bauhof über Arnstorf, bei einem Test des Teleskopgelenkmastfahrzeugs.

Bei der Einweisung durch Servicetechniker Stefan Höfer konnte sich Bürgermeister Christoph Brunner mit Fritz Dietl, Kreisbrandmeister Helmut Schaitl, Franz Stadler und Kommandant Hans Schaitl von der Funktionsfähigkeit des neuen Fahrzeugs überzeugen.

Nach langem Warten auf das neue Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr, gehörte es nun zu den ersten Aufgaben nach Amtsantritt von Bürgermeisters Christoph Brunner, das Teleskopgelenkmastfahrzeug zu besichtigen.

 

Drei Kameraden der Feuerwehr Arnstorf hatten zuvor die Neuanschaffung in Hohenlinden bei der Firma Josef Lentner abgeholt, die den Auftrag für das Fahrgestell MAN Euro V sowie den Aufbau erhalten hatte. Die in Finnland ansässige Firma Bronto Skylift erhielt den Zuschlag für den Gelenkmast, die Beladung erfolgte durch die Firma Stirner aus Perach. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie verzögerte sich die Abnahme des Fahrzeugs um einige Wochen. Umso erfreulicher war es für die Feuerwehrmänner, dass in der ersten Maiwoche mit der Einweisung für den Gelenkmast durch die Firma Bronto Skylift begonnen werden konnte.

Momentan erfolgt dies aufgrund der Sicherheitsbeschränkungen in Kleingruppen der eigenen Feuerwehrdienstleistenden auf dem Bauhofgelände in Arnstorf. Das bisherige 22 Jahre alte Teleskopgerät der Feuerwehr Arnstorf soll demnächst verkauft werden.

Brandbekämpfung

und Personenrettung

Der Teleskop-Gelenkmast soll sowohl zur Brandbekämpfung als auch zur Personenrettung eingesetzt werden. Durch den abknickbaren Gelenkteil können Hindernisse leichter umfahren und somit schwer zugängliche Bereiche ebenfalls erreicht werden. Eine fest eingebaute Wasserleitung am Mast und die am Korb verbauten Wasserwerfer sollen außerdem die Brandbekämpfung aus dem Hubrettungsfahrzeug erleichtern.

Das Teleskopgelenkmastfahrzeug wird von der Regierung mit 178 500 Euro bezuschusst. Ein weiterer Zuschuss erfolgt durch den Landkreis in Höhe von 89 250 Euro. Bürgermeister Christoph Brunner konnte das neue Feuerwehrfahrzeug nicht nur begutachten, sondern mit den Verantwortlichen auch gleich eine Fahrt in schwindelerregende Höhen unternehmen.

Landauer Zeitung, 08.05.2020