• img
  • img
  • img

+++Freibad ab morgen, Freitag, 25.09.2020, geschlossen!!!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Laptops, Bildschirme, Leihgeräte

Markt Arnstorf investiert in digitale Ausstattung an der Realschule 

Gleich mehrere Investitionen in die digitale Ausstattung an der Realschule hat der Markt Arnstorf als Träger vergeben. Der Marktrat hat die Anschaffung von 35 Laptops für die Klassenzimmer abgesegnet. Gemäß der Wirtschaftlichkeit ging der Auftrag an die Firma GK Datentechnik, die mit 26595 Euro das günstigste Angebot eingereicht hatte. Bei der Beschaffung handelt es sich um eine Maßnahme aus dem DigitalPakt Schule, damit beträgt die Förderquote 90 Prozent. Nötig wurde auch eine Nachrüstung mit 75 Zoll Bildschirmen in einigen Klassenzimmern am Schulzentrum. Da aufgrund der Coronaauflagen die Schüleranzahl pro Klassenzimmer verringert werden muss und somit mehr Klassenräume zur Verfügung stehen müssen, wurde diese Nachjustierung nötig. Als erfreulich bezeichnete Bürgermeister Christoph Brunner, dass für alle Schulen Leihgeräte für den häuslichen Unterricht angeschafft werden können. Da nicht in allen Haushalten Endgeräte für online geprägtes Lernen zur Verfügung stehen, kann so der Bedarf gedeckt werden. Das „Sonderbudget Leihgeräte“ im DigitalPakt Schule macht die Beschaffung von Leihgeräten möglich. 57000 Euro sind für Arnstorf reserviert In Arnstorf stehen dafür fast 57000 Euro zur Verfügung. Wie CSU-Fraktionsführer Kyrill Gabor dem Gremium mitteilte, stammt das Geld aus dem Sonderausstattungsprogramm des Bundes, von dem 77,8 Millionen Euro nach Bayern fließen. Es gebe Planungssicherheit, da ein Abwarten auf Förderanträge, beziehungsweise Zuwendungsbescheide entfallen. „Sehr erfreulich, denn die Corona-Pandemie hat die Voraussetzungen für schulisches Lernen verändert. Mittelfristig, also auch zu Beginn des kommenden Schuljahres, wird es eine Kombination aus Präsenzunterricht und Phasen häuslichen Lernens geben“, so Gabor weiter. Die 57000 Euro sind bis 31. Juli für Arnstorf reserviert. Bürgermeister Brunner will nun mit den Schulen abklären, wie viele Leihgeräte erforderlich sind, damit der Markt möglichst schnell tätig werden kann
(Quelle: LZ 18.06.2020)

.