• img
  • img
  • img

+++VHS vom 03. August bis 31. August 2020 geschlossen!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

„Es war einfach schön, hier in der Kita zu arbeiten“

Der Abschied von Gierl Rita (Mitte) fällt nicht leicht: Michaela Bachmaier (v.l.), Roswitha Ziegan, Stefanie Widl, Helga Fink und Bürgermeister Christoph Brunner. (Foto: Gabor)

Eine Goldmedaille für die scheidende Kindergartenleiterin gibt es von den Kindern. (Foto: Gabor)

Jede Gruppe hat herzerfrischende Einlagen einstudiert, die beim Publikum sehr gut ankamen. (Foto: Gabor)

Stellvertreterin Michaela Bachmaier überreicht den Personalbaum. (Foto: Gabor)

Abschied für Frau mit Herz und Verstand: Nach 30 Jahren geht Leiterin Rita Gierl in den Ruhestand

Insgesamt 35 Jahre, 30 davon als Leiterin der Einrichtung, hat Rita Gierl Kindergartenkinder der Kita Pusteblume bis zur Schulzeit begleitet. Nach den Sommerferien geht sie in den Ruhestand.

Dass ihr Bürgermeister Christoph Brunner, die Verwaltung um Roswitha Ziegan, Kolleginnen und vor allem die Kinder ein großes Abschiedsfest bereiteten, versteht sich von selbst. Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen hatte jede Gruppe persönliche Glückwünsche, Erinnerungen und Segenswünsche in Liedern und Gedichten verpackt. Die Kleinsten der Krippe sangen den Willkommensgruß, die Schmetterlinge ließen ihre Stimmen erklingen und die Mäuse hatten gedichtet.

Weil Rita Gierl ein großes Augenmerk auf die Pflege der Gemüsebeete legte, traten die Igel als gärtnerische Rasselbande auf und luden „ihre Frau Gierl“ ein, auch im Ruhestand zu überprüfen, ob die Pflanzen ebensolche Wuchskraft haben, wie die Kinder. „Gottes Liebe ist so wunderbar“ trällerten die Frösche und die Bienen summten ein lautstarkes „Oba pfiade“.

Das Gesicht der Kita hinterlässt eine Lücke

Dass mit Rita Gierl das Gesicht der Kita Pusteblume eine Lücke hinterlassen wird, das machte ihre Stellvertreterin Michaela Bachmaier deutlich. Sie habe es immer verstanden, den Kindern die richtigen pädagogischen Impulse zu geben und der große Zusammenhalt innerhalb der Kita-Familie sei nicht zuletzt Rita Gierls verständnisvoller und ausgleichenden Art zu verdanken. „Du hast uns die Führung vorgelebt und immer mit Herz und Verstand agiert“, fasste Michaela Bachmaier die Wertschätzung in Worte.

Für den Elternbeirat sprach die stellvertretende Vorsitzende Stefanie Widl herzliche Worte. Ein Abschied tue immer weh, betonte Bürgermeister Christoph Brunner, besonders nach 35 Jahren segensreicher Arbeit. Tausende Kinder habe Rita Gierl auf ihrem Weg ins Schulalter begleitet und ihre Fähigkeiten als Erzieherin in all den Jahren immer wieder aufs Naue unter Beweis gestellt. Rita Gierl sei eine herausragende Persönlichkeit, die geradlinig den pädagogisch hohen Ansprüchen gerecht wurde. Sie habe es verstanden, die Kinder nach ethischen Gesichtspunkten zu entwickeln und zu formen. Bürgermeister Brunner ging dann kurz auf die Geschichte des Arnstorfer Kindergartens ein, der im Jahr 1875 mit der ersten Kinderbewahranstalt den Anfang nahm.

Nach der Leitung durch den Orden (ab 1909) hat die Gemeinde die Trägerschaft übernommen und die Entwicklung fortwährend vorangetrieben. Nach ihrer Prüfung als Erzieherin 1978 war Rita Gierl 1982 als Gruppenleiterin eingestellt worden. 1990 übertrug ihr der Marktrat die Leitung. Der Neubau am jetzigen Standort, die Eröffnung der Außenstelle Mariakirchen, der Bau des Verkehrsgartens, der Aufbau der Kleinkindergruppe im Jahr 2006 und schließlich der Neubau der Kinderkrippe 2013 hat Rita Gierl als Leiterin begleitet. „Ob Kinder, Eltern, Kollegen, Elternbeirat oder der Markt als Träger – sie haben es verstanden, alle in ihrem Denken abzuholen und auch die unterschiedlichen Meinungen zum Wohl der Kinder zu vereinen“, bekräftigte die Marktspitze. Als nun, auf der Zielgeraden, noch die Herausforderungen der Coronapandemie hinzukamen, habe Gierl schnell realisierbare, praktikable Lösungen erarbeitet und die Eltern in der schwierigen Zeit unterstützt.

Großes Ansehen beim Träger Markt Arnstorf

Dass Rita Gierl auch in der Verwaltung großes Ansehen genießt, machten Geschäftsleiterin Roswitha Ziegan und Personalratsvorsitzende Helga Fink deutlich. Neben einer wahren Flut an Geschenken, von ihrem Team, den Kindern und des Trägers, hatten sich die Mitarbeiter der Verwaltung einen besonderen Abschiedsgruß einfallen lassen.

Mit Bürgermeister Christoph Brunner an der Spitze und am Akkordeon, formierten sich die „Rathäusler“ als Band und verliehen ihrer Wertschätzung eine musikalische Note. Ein nicht ganz ernst gemeintes Abschiedsinterview von Monika Müller, Lena Sicheneder, Heike Albrecht und Roswitha Ziegan schloss die Feierstunde im Garten der Kita Pusteblume mit humorvoller Prägung.

Zum Abschluss ergriff die Verabschiedete das Wort. Ganz Rita Gierl widmete sie sich zuerst den Kindern und dankte für die herzerfrischenden Einlagen und versprach dafür Süßes und Eis.

„Es war einfach, schön hier im Kindergarten zu arbeiten, und ich bin dankbar, dass ich jeden Tag meines Arbeitslebens mit Freude kommen durfte“, resümierte sie ihre 35 Dienstjahre. Es sei der große Zusammenhalt zwischen Gemeinde, Bauhof, Kindergartenpersonal und Eltern gewesen, die ihr die Leitungsaufgaben erleichterten. Es habe immer das Wohl der Kinder an erster Stelle gestanden und genau das sei auch ihr Hauptziel gewesen. Ihr Dank galt auch ihren Vertreterinnen Michaela Bachmaier und Sophie Hofbauer.

Eine Einladung zu Sekt und Imbiss rundete die Abschiedsfeier ab.
(Quelle: LZ 23.07.2020)