• img
  • img
  • img

Aktuelles aus dem Rathaus

Mit einem Vollprofi auf dem Weg zur Premiere

Peter Nüesch bei Intensivproben der Kulturblos’n zur Aufführung der Passion

Beim zweitägigen Workshop gab Theaterprofi Peter Nüesch (Mitte) den Darstellern der Mariakirchener Passion – hier der Hohe Rat – Inspirationen und den letzten Schliff. (Foto: Machtl)

Mariakirchen. Die Mariakirchner Passion – ein weitum bekanntes und anerkanntes Projekt der Kulturblos’n – kommt im vierjährigen Rhythmus in der Fastenzeit 2018 wieder zur Aufführung. Die Premiere findet am Samstag, 17. März statt, weitere Termine sind am Sonntag, 18. März, Freitag, 23. März, Samstag, 24. März und Sonntag, 25. März, jeweils um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche. In die aktuelle Fassung der Geschichte um das Leiden und Sterben Jesu Christi hat Autorin Susanne Frank Szenenbilder der Hochzeit zu Kana und „Auswahl der Apostel“ eingebaut. Inspiration und den letzten Schliff in Sachen, Mimik, Gestik und Dramatik haben sich die 120 Mitwirkenden bei einen Workshop mit Peter Nüesch geholt. Mit dem Theaterprofi wurde zwei Tage lang – teils im Saal des Hofwirt, teilweise bereits auf der extra dafür aufgebauten Bühne in der Kirche – die realistische Darstellung intensiv geprobt, besprochen und bei Bedarf angepasst. „Anstrengend, aber wertvoll, lehrreich und total interessant“, waren die Darsteller beeindruckt. Chor, Instrumentalisten und Tänzer, die allesamt das Geschehen unterstreichen, profitieren ebenso von den Vorschlägen des Theatermannes. Karten im Vorverkauf sind bei der Passauer Neuen Presse unter Telefon 08721/95990 erhältlich, ebenso bei Malwine Sicheneder ab 18 Uhr unter Telefon 08723/910296 oder per eMail an Malwine(at)kulturblosn.de  oder im Schreibwarengeschäft Schaitl in Arnstorf.                                                                     
(Quelle: RA 22.02.2018)