• img
  • img
  • img

+++Turnhalle im Schulzentrum vom 24.5. - 1.7.2022 und vom 18.7. - 25.7.22 gesperrt!+++Rathaus geöffnet, Terminvereinbarung gewünscht!!!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Städtepartnerschaft - Ville Deybens

Städtepartnerschaft

Aktuelle Infos zur
Partnerschaft mit
Ville D'Eybens

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Vorbereitungen laufen

Im Marktinnern wurde die Hauptbühne errichtet (Foto: Bergbauer)

Aufbau für das Mittelalterfest am kommenden Wochenende

Allmählich taucht Arnstorf mehr und mehr ins Mittelalter ein. Schon seit etlicher Zeit weisen die Vorboten auf dieses große historische Ereignis vom Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Juni, hin.  Drei Tage rührt sich an allen „Ecken und Enden“ Arnstorfs was: am Turnierplatz an der Kollbach, im Schlosshof (oberes Schloss) und im Schlossgraben sowie im Schlossgarten.  Am Marktlatz ohnehin und auf den Bühnen. Ebenso im Alt-Arnstorf-Haus. Hinzu kommen verschiedene Walking-Acts ganztägig auf dem gesamten Festgelände.

Anfang dieser Woche wurde es nun konkret, denn die Aufbauarbeiten liefen auch seitens der Vereine an. Bereits am Montag wurde das ein oder andere Zelt bereits in Position gebracht und anderes mehr. Vor allem der Bauhof ist seit etwa drei Wochen schon in den Vorbereitungen. Da galt es, Bauzäune zu errichten und den Turnierplatz vorzubereiten; man kümmerte sich um den Bühnenaufbau im Marktplatz, stellte Sanitäranlagen auf und vieles, vieles mehr. Für das Team bedeutet das Mittelalterfest in Vor- und Nachbereitung also einen beachtlichen „Brocken“ an zusätzlichem Aufwand. Dabei kam erschwerend hinzu, dass das Unwetter am Pfingstsonntag seine Spuren hinterließ, die man in Sonderschichten bewältigen musste. Doch nun ist man, kurz vor dem Start des historischen Großereignisses und auf der „Zielgeraden“, so dass bis zum Freitag alles bestens gerichtet ist.
(Quelle: RA 10.6.22)